Neuer Abstandsregler aus dem USA

Neuigkeiten aus den Vereinigten Staaten - die Amerikaner warten mal wieder mit revolutionärer Technik auf. Der US-amerikanische Konzern und Zulieferer der Automobilindustrie TRW präsentierte jüngst auf der Internationalen Automobil Ausstellung – kurz auch IAA – in Frankfurt am Main ein neues Radarsystem für die Abstandsregelung!

Der Clou an dem neuen Radarsystem: es ist für die kleineren Autoklassen gedacht!
Das neue Radar, welches im Mittelbereich eingesetzt wird, kann zusammen mit Fahrerassistentensystemen wie beispielsweise dem ACC (Abstandsregel-Tempomat) oder auch dem Spurwechselassistenten vor einem zu geringen Abstand zum Vordermann warnen.

Da dieses neue Radarsystem von den Amerikanern speziell für die kleineren Klassen entwickelt wurde, ist es auch nur für eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 145 Kilometer die Stunde einsetzbar.

Gerade auf den Autobahnen dürfte dieses System jedoch wahre Wunder bewirken – und viele Unfälle in Zukunft wohl auch vermeiden können. Trotzdem ist noch nicht klar, wann das neue System aus den Staaten auf dem – deutschen – Markt kommt. Auch die Preise beziehungsweise der Aufpreis für einen Neuwagen mit diesem neuen Radarsystem sind noch offen.

Trotzdem: das neue Radarsystem dürfte einiges mehr an Sicherheit mitbringen und sich positiv gerade in Staaten wie Deutschland mit viel Verkehr auf den Autobahnen auswirken! Freuen wir uns auf die Einführung dieses neuen Abstandreglers aus der neuen Welt!

Weitere Artikel aus dem Auto Ratgeber:

Aus dem Lexikon: Navigationssystem  Skoda  Motorbetriebspunkt  Ölfilterwechsel  Quensch-Effekt 



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »