H Kennzeichen (Oldtimerkennzeichen)

H Kennzeichen sind Sonderkennzeichen für historische Fahrzeuge – die Oldtimer. Der herkömmlichen Ziffern- und Buchstabenfolge wird ein H hintergestellt. Dieser Zusatz kennzeichnet alte Fahrzeuge als fahrende Denkmäler und führt zu nicht unerheblichen steuerlichen und versicherungstechnischen Ermäßigungen.

Ein Oldtimer, dessen Halter das H Kennzeichen erlangen möchte, muss mindestens 30 Jahre alt sein. Das bedeutet, dass es vor mehr als 30 Jahren hergestellt oder erstzugelassen worden sein muss. Der Zustand des Fahrzeugs wird vor der Zulassung auf historische Originalität, Erhaltungsqualität und Verkehrstauglichkeit geprüft. Die Prüfkriterien werden allerdings mitunter verschieden eng bzw. weit interpretiert. Generell wird jedoch Kulanz geübt, wenn Veränderungen am Fahrzeug zwar vorgenommen wurden, diese aber nachweislich mehr als 30 Jahre zurückliegen und als zeittypisch anzusehen sind. Grundsätzlich verweigert wird das H Kennzeichen Fahrzeugen mit jüngeren größeren Einbauteilen wie zum Beispiel Motoren. Davon ausgenommen sind inzwischen jedoch nachträgliche Einbauten von Katalysatoren, nachdem mehrere Gerichtsurteile den Prüfstellen mangelnde Sensibilität bezüglich des Verhältnisses von Umweltschutz und Vorschriften vorgeworfen haben.

Der Bundesverband klassischer Fahrzeuge DEUVET hat ein Bewertungssystem entwickelt, das den Zustand historischer Fahrzeuge abbildet. Dieser – von den Bundesbehörden anerkannten – Richtlinie folgen in aller Regel die Sachverständigen bei der Vergabe des H Kennzeichens. Der Fahrzeugzustand wird nach dem Prinzip von Schulnoten beschrieben. Eine 1 bestätigt den tadellosen Zustand des Autos, eine 3 steht für kleinere Mängel ohne Durchrostungen bei voller Fahrbereitschaft. Fahrzeuge mit dieser Mindesteinstufung erhalten in den allermeisten Fällen das H Kennzeichen.

Für Unmut unter Oldtimer-Freunden sorgte 2006 die Ankündigung der Bundesregierung, die Anerkennungskriterien für H Kennzeichen zu verschärfen. Dies ist allerdings weitgehend ausgeblieben. Seit 2007 entscheiden allerdings nicht mehr nur TÜV und Dekra über die Einstufung des Fahrzeugs, sondern darüber hinaus werden Fachleute der GTÜ (Gesellschaft für technische Überwachung) und der KÜS (Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V.) zur Beurteilung herangezogen.



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »