Oxidationskonverter

Oxidationskonverter

In den Abgasen der Fahrzeuge befinden sich Kohlenwasserstoffe und Kohlenmonoxide. Diese werden durch den Oxidationskonverter in Wasser und Kohlendioxid umgewandelt. Auch die am Partikelkern befindlichen, flüchtigen Kohlenwasserstoffe werden durch den Oxidationskonverter oxidiert.

Dabei werden diese Oxidationskonverter hauptsächlich bei älteren Diesel-Motoren eingesetzt. Beim Einbau im Bereich der Retrofitbauteile sorgen sie so für geringere Schadstoffemissionen, die wiederum zu günstigeren Steuergruppen führen. Aber auch bei Nutzfahrzeugen und Bussen kann man sie optional einsetzen. Allerdings muss man dann darauf achten, dass eine erhöhte Partikelemission auftreten kann, da sich Sulfat bildet. Dies geschieht aber nur bei der Verwendung von sehr schwefelhaltigem Dieselkraftstoff und ab einer Temperatur dieses Kraftstoffes oberhalb 350° C. Das Volumen und der eingesetzte Pt-Gehalt werden dabei jeweils auf die jeweilige Fahrzeuggröße angepasst. Aufgrund der aktuellen und künftigen Grenzwerte für Personenkraftwagen bleibt der Einsatz allerdings auf Kleinfahrzeuge beschränkt. Will man den Kaltstart noch optimieren, lohnt es sich Zeolithe einzusetzen. Diese eignen sich als Zwischenspeicher für die Kohlenwasserstoffe.

 




Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »