Wohnmobil- und Reisemobiltypen

Wohnmobil- und Reisemobiltypen

Ein Wohnmobil ist bauartbedingt ein zum Wohnen geeignetes Kraftfahrzeug mit einer Wohneinrichtung wie Schränke, Küche, Bad und Bett. Während umgangssprachlich das Wort Wohnmobil für alle Fahrzeuge dieser Art verwendet wird unterscheiden Fachkataloge und Hersteller zwischen Wohn- und Reisemobilen. Mann unterscheidet zwischen vier gebräuchlichen Wohnmobil- bzw. Reisemobiltypen.

Der Kastenwagen

Bei diesem Fahrzeugtyp wird die Wohneinrichtung in einen gewöhnlichen Kleintransporter wie etwa einem Ford Transit, einem Renault Rapid oder einem vergleichbaren Fahrzeug eingebaut. Am bekanntesten dürfte wohl der in den 1950er Jahren auf den Markt gekommene VW Bus sein. Aufgrund der geringen Größe sind die Fahreigenschaften solcher Reisemobile PKW artig. Der Wohnkomfort ist allerdings gering. Ein Badeszimmer ist häufig nicht serienmäßig eingebaut.

Das Alkoven-Mobil

Das Alkoven-Mobil ist in der Vorstellung vieler Menschen das Synonym für Wohnmobil. Mit Alkoven wird die Schlafnische oberhalb der Fahrerkabine bezeichnet die Fahrzeugen dieser Bauart das charakteristische Aussehen verleiht. Diese Bauform ist als Piktogramm auch in die Straßenverkehrsordnung eingegangen. Ob Wohnmobilstellplatz oder Parkverbot für Wohnmobile, immer wird ein Alkoven-Mobil auf dem Verkehrszeichen abgebildet. Der Bettvorbau ist als Schlafstätte allerdings nur bedingt geeignet da er dem Schlafenden in den seltensten Fällen genug Platz bietet um sich im Bett hinsetzen zu können. Deswegen wird der Alkoven häufig als Kinderbett oder als zusätzlicher Stauraum genutzt.

Das teilintegrierte Wohnmobil

Bei diesem Wohnmobiltyp wird das Fahrerhaus als Wohnraum genutzt. Dies erreicht man durch Sitze, die im Stand gegen die Fahrtrichtung gedreht werden können. Der Alkoven dieser Fahrzeuge dient nicht als Bett, sondern dazu auch in der Fahrerkabine Stehhöhe zu erreichen.

Das vollintegrierte Wohnmobil

Anders als beim teilintegrierten Wohnmobil bilden hier Fahrerhaus und Wohnkoffer eine Einheit. Dadurch wird eine optimale Raumausnutzung erreicht. Die Anschaffungskosten solcher Fahrzeuge sind meist deutlich höher, da der Fahrzeugaufbau in Kleinserie vom Wohnmobilhersteller angefertigt werden muss.

Das wahre Wohnmobil

Menschen die das Wort Wohnmobil ernst nehmen, also die in ihrem Fahrzeug wohnen, entscheiden sich meist für einen Wohnmobilselbstbau den sie nach ihren Wünschen und Anforderungen aufbauen können, da die fertig gekauften Wohnmobile, auch wenn sie diesen Namen tragen, zum wohnen meist nur bedingt geeignet sind. Wie im verlinkten Beispiel bevorzugen die meisten Wohnmobilbewohner zum Beispiel eine autarke Holzfeuerung. Ein solches Heizsystem arbeitet unabhängig von Elektrizität und vergrößert autarke Standzeiten dadurch, dass kein Brennstoff nachgekauft werden muss. Auch eine Brauchwasserversorgung ist sehr beliebt, denn diese macht den Wagenbewohner unabhängiger von Versorgungsstationen. Hinzu kommt, dass die Zulade-Möglichkeiten in serienmäßigen Wohnmobilen zu gering sind, um einen gesamten Hausrat zu transportieren.

 




Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »