Zahnriemen

Der Zahnriemen

Zahnriemen stellen die Verbindung zwischen der Kurbelwelle und der oder den Nockenwellen der Ventilsteuerung bei OHC- und DOHC-Motoren her. Zahnriemen bestehen aus einem besonderen Gemisch aus Textilen- oder Metallfäden und Gummi. Die Zahnung verläuft quer zur Laufrichtung des Riemens und greift in das Zahnrad am Kurbelwellenende gegenüber der Getriebeseite und dem Steuerrad an der/den Nockenwellen ein. Die Dehnung des Zahnriemens während der Nutzung wird durch Spannrollen automatisch ausgeglichen. Je nach Fahrzeughersteller müssen Zahnriemen aller 50.000 bis 120.000 km ausgetauscht werden. Gerissene Zahnriemen führen zu Schäden an Ventilen und Zylindern des Motors. Der Motor muss auf jeden Fall geöffnet und instand gesetzt werden. Die Motorreparatur und die anschließend Einstellung der Motorsteuerung muss von Fachleuten durchgeführt werden

 




Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »