Porsche: Absatzplus von 13 Prozent

28.04.11 - 22:07 Uhr | Porsche

Die Krise ist vorbei, der Automobilbau wieder im Aufwind. Selbst Premiumhersteller sind wieder am Ball, wie just die Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG beweist, die für das erste Quartal 2011 ein Absatzplus von 13 Prozent vermelden kann.

In Zahlen kommt der Sportwagenhersteller aus Stuttgart-Zuffenhausen in den ersten drei Monaten 2011 auf einen Absatz von genau 23.442 Neuwagen wie den Porsche Carrera oder aber den Porsche Boxster. Beim Umsatz vermelden die schnellen Schwaben 2,28 Milliarden Euro, was ebenfalls zehn Prozent mehr als im ersten Quartal 2010 sind.

Noch interessanter sind die 496 Millionen Euro, die Porsche als operatives Ergebnis (Gewinn) nennt. Tatsächlich sind diese 496 Millionen Euro im Zeitraum von Januar bis März 2011 quasi der doppelte Gewinn wie im vergleichbaren Zeitraum 2010. Kein Wunder, dass Porsche alles andere als pessimistisch ist, Vorstand Matthias Müller: „Die Entwicklung im ersten Quartal war hervorragend. Porsche fährt weiterhin einen profitablen Wachstumskurs.“

Vor allem der Porsche Cayenne scheint derzeit ein echter Renner, allein der nämlich machte 11.487 verkaufte Neuwagen aus und damit ergo fast die Hälfte des gesamten Porsche-Absatzes. Im Vergleich zu 2010 hat der Cayenne um ganze 62 Prozent zulegen können, wobei auch der Panamera (4.715 Modelle) und der Porsche 911 (4.750 Modelle) gut dabei waren...

Artikel aus dem Auto Ratgeber:

Aus dem Lexikon: Drossel  Brennraum (wärmedicht)  Brennraumdrucksensor  Zweimassenschwungrad  Notruf der Autoversicherer 



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Weitere im Archiv


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »