Comeback: Opel Astra wieder am Ring

15.05.13 - 09:41 Uhr | Opel

2009 brachte Opel seinen neuen Astra der Generation J ins Autohaus, letztes Jahr folgte eine Version mit Stufenheck. Nun wird der Astra wieder sportlich und gibt sein Comeback auf dem Ring.

Tatsächlich kehrt der Opel Astra auf dem Nürburgring zurück, die Rüsselsheimer starten beim 24 Stunden Rennen am 19. und 20. Mai 2013. Eingesetzt wird der Opel Astra OPC Cup, ins Steuer des Kompakt-Renners greift unter anderem Alex Hofmann. Obendrein werden etliche Privatteams die 24 Stunden bestreiten, inklusive dem legendären Fuchsschwanz-Manta.

Der Opel Astra OPC Cup jedenfalls wird von gleich sieben Teams eingesetzt, beispielsweise vom langjährigen Opel-Partner Kissling Motorsport, die seit jeher auf die traditionellen Opel-Motorsportfarben Weiß und Gelb setzen. Der TV-Sender Sport1 wird aus jenem Opel Astra OPC Cup sogar Live-Bilder aus dem Cockpit senden, Ex-Motorrad-Rennfahrer Alex Hofmann wird ebenfalls live „kommentieren“.

Unter der Haube des Opel Astra OPC Cup stecken übrigens 300 PS, an den Start der legendären 24 Stunden geht Opel zum mittlerweile 13 Mal. Unbekannt ist Opel gerade im Bereich der Tourenwagen wohl kaum, Manuel Reuter beispielsweise sorgte Mitte der 1990er in seinem Opel Calibra V6 für große und zahlreiche Triumphe. 1998 gewann der Opel Vectra die STW-Meisterschaft, 2003 siegte das Astra V8 Coupé auf dem Nürburgring.

Artikel aus dem Auto Ratgeber:

Aus dem Lexikon: Einparkhilfe  Hybridantrieb  Ladeluftkühlung  Notlauffunktion  Ölstandsensor 



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Weitere im Archiv


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »