Volkswagen: Kleiner Up wird aufgefrischt

03.06.13 - 09:07 Uhr | Volkswagen

Gerade erst 2011 rollte Volkswagen mit dem Up seinen neuen Kleinstwagen in die Autohäuser, just in 2013 erfährt der Mini-Wolfsburger bereits einige Neuerungen. Die zeigen sich optisch wie auch technisch...

Tatsächlich hat Europas größter Autobauer seinen kleinen VW Up dezent überarbeitet, neu sind beispielsweise eine spezielle Lackierung in White pearl samt Perlmuteffekt. Zu ordern ist die neue Farbe in den Ausstattungen Move up und High Up, den Aufpreis nennen die Niedersachsen mit 870 Euro.

Für die Linie VW Up High Line bietet Volkswagen obendrein ein neues Sportpaket, welches neben dem typischen Sportfahrwerk außerdem die Leichtmetallfelgen „Polygon“ in 17 Zoll oder getönte Seitenscheiben (hinten) enthält. Hier nennt Volkswagen einen Aufpreis von 935 Euro.

Eine dritte Neuheit im VW Up unterhalb von VW Polo, VW Golf oder VW Passat betrifft schließlich das Navisystem „Maps and more“, welches nun dank einem Smartphone zusätzlich mit Online-Verbindung versehen wird. Zu den Live-Diensten zählen beispielsweise aktuelle Wetterberichte inklusive einer 2-Tages-Vorschau, typische Verkehrsinfos - natürlich in Echtzeit - samt einer Empfehlung der besten Route oder eine regionale Suchfunktion. Den Aufpreis für Maps and more nennt der Hersteller mit 390 Euro.

Der Startpreis des kleinen VW Up beträgt derzeit übrigens 9.975 Euro in der Ausführung take up.

Artikel aus dem Auto Ratgeber:

Aus dem Lexikon: Fahrzeugschein  Kohlenmonoxid  Saab  Absorbtion  Beschleunigungspumpe 



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Weitere im Archiv


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »