Gipfelsturm: Peugeot gewinnt Pikes Peak 2013

02.07.13 - 10:11 Uhr | Peugeot

Zuerst wurde Peugeot wohl belächelt, mit einer Rennversion seines kleinen 208 wollten die Löwen am Pikes Peak 2013 teilnehmen. Prompt konnten die Franzosen überraschen und das legendäre Bergrennen tatsächlich gewinnen!

Mit dem neunfachen Rallye-Champion Sébastian Loeb am Steuer unterbot Peugeot dann sogar die alte Bestmarke und stellte mit 8:13,878 Minuten einen neuen Rekord am Pikes Peak in Colorado/USA auf - über 1,30 Minuten schneller als der alte Bestwert.

Auf seinen Gipfelsturm kam Loeb trotz 156 Kurven und knapp 20 Kilometer auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 145 km/h, selbst die Simulationszeit am Computer konnte der Rallye-Weltmeister um zwei Sekunden schlagen. Allerdings scheint der nunmehr dritte Erfolg der Löwen - nach 1988 mit Ari Vatanen und 1989 mit Robby Unser - kaum ein Zufall, denn eingebaut war dem Peugeot 208 T16 Pikes Peak ein Antrieb mit ganzen 875 Pferden und Allrad.

Zugeben muss man obendrein, das der Pikes Peak-Renner kaum noch etwas mit der Serie des kleinen 208 gemein, der laut Sébastian Loeb besser beschleunigt als ein Formel 1 und dabei so viel Abtrieb produziert wie ein Prototyp in Le Mans. Peugeot jedenfalls hat den Pikes Peak International Hill Climb samt neuen Rekord gewonnen.

Artikel aus dem Auto Ratgeber:

Aus dem Lexikon: Bi-Xenon Scheinwerfer  Servolenkung  Porsche  Oxidationskonverter  Zeolithe 



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Weitere im Archiv


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »