Kindersitze im Test - Babyschalen im Vergleich

07.09.16 - 08:31 Uhr | Allgemein

Ist der Nachwuchs erst einmal auf der Welt, so fliegen bereits die ersten Gedanken an ein größeres Fahrzeug heran. Dabei fängt die Sicherheit der Kleinen nicht bei einem mehrsitzigen Auto an, sondern mit der Babyschale! Doch welche bietet den bequemsten Sitz? Den sichersten Gurt? Den meisten Schutz?

Zwischen den zahlreichen Vergleichen verschiedener Organisationen kann der Überblick schon einmal leicht verloren gehen, wer denn nun der Testsieger ist. Zeit, die Top-Produkte direkt zu vergleichen, um die ultimative Babyschale zu finden. Doch zuvor sei noch einmal erwähnt, was eine gute Babyschale überhaupt ausmacht.

Kriterien, die eine Babyschale erfüllen sollte:
  • zeitgemäße Prüfzeichen

  • atmungsaktive Materialen

  • sichere Befestigung im Fahrzeug

  • schadstoffarme Verarbeitung

  • feste, aber nicht einschneidende Gurte

  • bequeme Polsterung

  • einfache Reinigung

  • sicheres Anschnallen des Babys

  • minimales Verletzungsrisiko dank Front- und Seitenpolsterung


Unter anderem anhand dieser Kriterien werden Babyschalen von den Stiftungen getestet, allerdings gibt es auch hier Unterschiede. Neben den verschiedenen Modeltypen gibt es unterschiedliche Größen, die dem Kindesalter angepasst sind und somit optimalen Schutz bieten. Um die Gegenüberstellung etwas zu fokussieren, behandeln die folgenden Zeilen nur Babyschalen ab der Gruppe „0+“, was dem Kindesgewicht bis ca. 13Kg entspricht.

Der Vergleich




Alle Babyschalen sind unterschiedlich – ob es sich um einen besonders ergonomischen Sitz, ein Extrafach für zusätzlichen Stauraum, oder die Möglichkeit zum Anbringen eines Sonnenverdecks handelt. Dennoch gibt es auch bei den drei Testsiegern Gemeinsamkeiten. So verfügt jedes Modell über ein so genanntes 3-Punkt-Gurtsystem, was ein schnelles und sicheres Anschnallen ermöglicht. Jede der getesteten Babyschalen besitzt auch die Möglichkeit ein Sonnenverdeck bzw. einen Regenschutz anzubringen - je nach Bedarf lassen sich Zusätze wie ein Moskitonetz an der Babyschale installieren. Zudem schneiden alle Modelle in den oben beschriebenen Kriterien ausreichend gut ab, um die Bedingungen einer Babyschale voll zu erfüllen.
Die Produkte besitzen jedoch ihre Eigenheiten, die sie stark von ihrer Konkurrenz unterscheiden.

Auch im Flugzeug ein sicherer Begleiter


Neben der Anbringung des Maxi-Cosi City SPS auf dem Sitz des Autos, verfügt dieses Model über die Zulassung, auch im Flugzeug zum Einsatz zu kommen. Wer also demnächst eine Reise über den Wolken plant, findet hier eine sichere Möglichkeit.

Integrierte Liegefunktion


Neben der Möglichkeit das Kind halbsitzend zu positionieren, bietet der Kiddy Evo-Luna i-Size die Funktion, das Kind in eine liegende Position zu bringen. Dies erlaubt eine besonders gesunde Haltung, gerade bei längeren Autostrecken. Auch ist diese Babyschale mit dem Isofix-System ausgestattet, sodass eine Anbringung an der Karosserie des Autos erfolgt, statt nur mit der Befestigung der Anschnallgurte. Einen ausführlichen Praxistest hat die Seite kinder-spielzeit.de durchgeführt, den Sie hier nachlesen können.

Transformation zum Kinderwagen


Das Gewicht der Babyschale, gemeinsam mit dem des Kindes können schon mal schwer werden. Der Maxi-Cosi Pebble bietet in Kombination mit dem Quinny Kinderwagen ein integriertes Travelsystem, das der Babyschale erlaubt, als Sitz des Kinderwagens zu fungieren.

Zum Schluss lassen sich alle drei Babyschalen noch in unterschiedliche Preisklassen einteilen. Während der Maxi-Cosi City SPS mit seinen knapp 80 Euro das günstigste Model vertritt, hält sich der Maxi-Cosi Pebble mit knapp 190 Euro sicher im Mittelfeld. Der Kiddy Evo-Luna i-Size sticht mit seinen knapp 550 Euro preislich heraus, bietet jedoch die oben aufgezeigten Vorzüge. Und letztlich gilt: Wenn es um die Sicherheit der Kinder geht, sollte es keine Frage des Geldes, sondern der Qualität des entsprechenden Produktes sein.

Fazit


Die Ergebnisse zeigen: Wer als Testsieger hervorgeht, verfügt natürlich über die Voraussetzungen Ihr Kind bequem und sicher zu transportieren. Dennoch besitzt jedes Model Eigenheiten, die individuell auf die Wünsche der Eltern eingehen. Somit ist jeder Testsieger für sich die ultimative Babyschale, wenngleich jedes über Besonderheiten verfügt, die Eltern und Kind in bestimmten Situationen nützlicher sein können als andere. Wie bei allen Dingen, in denen es um Sicherheit geht, ist es ratsam sich zuvor genauestens zu informieren.

Artikel aus dem Auto Ratgeber:

Aus dem Lexikon: Ladeluftkühlung  A-Bewertung  Abgasanalyse  Blei Legierungen  Brennraum (wärmedicht) 



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Weitere im Archiv


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »