VW Auto-Tuning für den kleinen Geldbeutel

23.06.17 - 12:31 Uhr | Volkswagen

Auto-Tuning ist mittlerweile zum wahren Volkssport geworden. Verständlich, denn der Wunsch nach Individualität ist nicht nur auf den Menschen selbst bezogen. Zum Glück muss man nicht mehr in Geld schwimmen, um sein Fahrzeug von der Masse abzuheben.

Umfangreiche Möglichkeiten



Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Arten, sein Auto zu tunen. Es dreht sich um weit mehr als nur Leistung und tiefer legen. Änderungen in der Innenausstattung sind genauso möglich wie ein besseres Sound System. Daher ist es sinnvoll, wenn man zuvor bereits weiß, was getunt werden soll. Soll das Fahrwerk, der Motor oder die Karosserie getunt werden? Für den kleinen Geldbeutel empfiehlt sich das Motortuning jedoch eher weniger, denn es ist teuer—alleine schon, weil nicht auf einen Fachmann verzichtet werden sollte. Die anderen Arten des Tunings bieten hingegen auch bei einem kleinen Budget umfangreiche Optionen.

Günstig Tunen



Am günstigsten sind natürlich die Tuningmaßnahmen, bei denen die Teile nicht viel kosten und der Fahrer selbst Hand anlegen kann. Wie bereits vermutet, handelt es sich hierbei eher um optische Veränderungen an der Karosserie. Selbstverständlich hat nicht jeder die Fähigkeiten dazu. Daher sollte man sich seiner Sache sicher sein, bevor am Fahrzeug geschraubt wird.

Zu dem Karosserietuning gehören beispielsweise neue Felgen oder Spoiler. Diese speziellen VW-Autoteile sind vergleichsweise günstig in der Anschaffung. Tuning Anfänger können bereits für um die 150 Euro ihrem Wagen einen neuen Look verpassen. Das Praktische ist, dass einzelne Tuningteile bereits über ein notwendiges Teilgutachten verfügen. Dies erspart Kosten und Mühen beim TÜV. Teile ohne diese Gutachten sollten nicht verwendet werden.

Derzeit wird das Licht-Tuning immer gefragter. Umso passender, dass auch dies zu den günstigen Tuning Methoden gehört. Dabei werden neue Scheinwerfer eingebaut. Damit kann man auch mit einem etwas älteren Wagen dem Trend der Xenon- oder LED-Scheinwerfer folgen, den die Hersteller in neuen Modellen vorgeben.

Darauf sollte beim Tunen geachtet werden



Beim Auto-Tuning gibt es einige Kostenfallen, die entstehen können, wenn falsch oder unvorsichtig vorgegangen wird. Daher gibt es einige Faktoren, auf die jeder Tuner immer achten sollte, um zusätzliche Ausgaben zu vermeiden und die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten.

Beim Tunen müssen die Gesetze immer eingehalten werden. Ob beispielsweise die Schadstoffwerte in Ordnung sind, muss vom TÜV geprüft und genehmigt werden. Daher sollte sich jeder Tuner über die benötigten Genehmigungen und Gutachten informieren und diese nach Erhalt im Fahrzeug mit führen.

Teuer kann es auch bei der Versicherung werden. Der Versicherungsschutz kann beim Tunen nämlich verfallen, wenn die Änderungen am Fahrzeug nicht inbegriffen sind. Es ist ausdrücklich zu empfehlen, sich vor dem Tuning bei der Versicherung zu informieren, ob Anpassungen gemacht und die Prämie erhöht werden müssen.

Es versteht sich von selbst, dass passende Tuningteile für das VW-Modell ausgesucht werden sollten. Daher ist es notwendig sich zu informieren, ob das ausgesuchte Teil auch für das eigene Modell geeignet ist. Ferner sollte ein Tuner sicherstellen, dass bei mehreren Vorhaben die Tuningteile sich nicht gegenseitig negativ beeinflussen. Ob diese Kombination der Teile möglich ist, müsste in den Prüfungszeugnissen erwähnt sein.

Zuletzt sollte ein Tuner mit kleinem Budget auch an die Zukunft denken. Soll das Fahrzeug irgendwann zu einem guten Preis wieder verkauft werden, ist bei Tunings Maßnahmen Vorsicht geboten. Ist der Wagen zu stark getunt und nur mit sehr viel Aufwand und Geld wieder in den Normalzustand zu bringen, wird sich dies ein Käufer zweimal überlegen. Der Wiederverkaufswert kann auch gesenkt werden, wenn beim Tuning in Eigenregie mangelhaft gearbeitet wurde.

Artikel aus dem Auto Ratgeber:

Aus dem Lexikon: Citroen  Ferrari  Volvo  Offener Verbrennungsprozess  Zwillingsmotor 



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Weitere im Archiv


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »