Fahrbericht Toyota Yaris TS

Der neue Toyota Yaris TS verfügt über einen dezenten Dachspoiler, Seitenschürzen, sowie Stoßfänger die vorne und hinten weiter herunter gezogen worden sind. Am Kühlergrill prankt der Schriftzug TS, und die 17-Zoll-Aluräder machen ihn zu einem besonderen Hingucker. Neben diesen vielen äußeren Details ist der Yaris TS vor allem eines: Schnell. Mit seinen 133 PS / 98 kW Leistung die sich in einem 1,8 Liter Benzinmotor verstecken bietet er ein maximales Drehmoment von 173 Newtonmetern. Mit dem Toyota Yaris TS wird sich mancher Verkehrsteilnehmer verwundert die Augen reiben über den sehr sportlichen Auftritt des kleinen Gesellen. Den Spurt von 0 auf 100 überwindet er binnen 9,3 Sekunden und seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 194 km/h. Der Yaris weist einen sehr günstigen Luftwiderstandsbeiwert von 0,32 auf, und durch seinen modernen Motor verbraucht der kleine Flitzer auf 100 Kilometer im Durchschnitt 7,2 Liter Super. Dabei liegt der CO2-Ausstoß bei 170g/km.

Die Innenausstattung ist ebenfalls sportlich gehalten, und vor allem die Sitze bieten dem Fahrer durch den sportlichen Schnitt einen sehr guten Seitenhalt. Gegenüber dem Yaris sind die Anzeigen nicht mehr wie sonst digital, sondern klassisch analog mit Zeigerinstrumenten. Zur Übersichtlichkeit sind die Anzeigen zentral auf dem Armaturenbrett angebracht, und leider ist die Innenausstattung dabei weitest gehend in Hartplastik gehalten.

Der Yaris ist ein 5-Sitzer bei dem sich die Rücksitze sehr leicht wegklappen lassen, womit ein ebener Ladeboden entsteht. Der Kleinwagen darf zusätzlich 1200 Liter transportieren, wozu die Zuladung von maximal 350 Kilogramm kommt. Die Rücksitze lassen sich um 15 Zentimeter verschieben und die Lehnenneigung lässt sich ebenfalls verändern.

Das Sicherheitspaket des Yaris umfasst einen Knieairbag für den Fahrer sowie ein ein komplettes Airbagpaket. Zudem ist in dem TS ein Elektronisches Stabilitätsprogramm enthalten dass TRC genannt wird, sowie ein Bremsassistent. Vorteilhaft ist vor allem die Lenkung die direkter und spontaner arbeitet wie bei dem Dreitürer. Beide Wagen, sowohl der 3-Türer wie auch der 5-Türer sind beide komplett ausgestattet, und verfügen weiter über einen CD-Spieler und eine Klimaanlage. Das große Komfortpaket beinhaltet Bluetooth mit Freisprecheinrichtung, ein Smartkey-System und eine Klimaautomatik. Das Paket ist für zusätzliche 1205 Euro zu erhalten. Ein Navigationssystem bekommt man für 1540 Euro.

Quelle: auto-reporter.net

Weitere Fahrberichte:



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »