Fahrbericht Jaguar XKR

Der Jaguar XKR ist ein Sportwagen der seit Jahren auf eine lange erfolgreiche Geschichte zurück blicken kann. Sowohl damals als auch heute ist er in der Technik, der Fahrleistungen und dem Komfort seinem Vorfahren und Konkurrenten bei Weitem überlegen.

Trotz der vielen Ähnlichkeiten zu seinen Vorgängern kommt der neue Jaguar optisch eigenständig daher. Durch die großen Lufteinlässe erinnert er an einen Hai und seine kraftvoll geschwungenen Motorhaube und die ausladenden Radhäuser mit 235/35 R 20-Rädern vorne und 285/30 R 20-Rädern hinten präsentiert er sich als ein Jaguar der auf der einen Seite sehr nobel ist und auf der anderen Seite voller Kraft strotzt. Im Inneren findet man eine interessante Mischung aus Luxus, Eleganz und Sportlichkeit. Wurzelholz, mattiertes Aluminium, Chromeinfassungen und Leder vermitteln wahre Eleganz. Dort wo sich üblicher weise Öldruck-, Öltemperaturmesser, Ladedruck- oder die Batterieladeanzeigen befinden, gibt es im Jaguar nur Tachometer und Drehzahlmesser die in einem klassischen Design gehalten werden.

Die Vordersitze Jaguar des XKR sind gut konturiert und geben ausreichend Seitenhalt, ohne unbequem zu wirken. Dies garantiert auch bei längeren Fahrten absoluten Spaß. Die hinteren Sitze allerdings bieten nur Kleinwüchsigen wirklichen Komfort und sind im Regelfall nur für Kinder geeignet.

Die Übersicht nach vorne ist durch die hohe Motorhaube und der vielfach elektrisch verstellbaren Sitze sehr gut. Serienmäßig gibt es auch eine Einparkhilfe die bei diesem Auto oft von Vorteil sein wird.

Wer sich einen Jaguar leisten kann der wird damit sicherlich nicht einkaufen fahren, denn dafür wäre er auch gar nicht geeignet. Er besitzt zwar einen 300 Liter Kofferraum allerdings ist dieser so flach, dass man nicht einmal zwei Kisten Mineralwasser und ein paar Einkaufstüten hinein stellen könnte.

Das Wesentliche und Wichtigste ist allerdings das Fahren. Trotz der Verwendung von Aluminium in der Karosserie wiegt der Jaguar XKR knapp 1800 Kilogramm und das bei einer Länge von fast 4,80 Meter und einer Breite von 1,90 Meter. Das maximal zulässige Gesamtgewicht liegt derzeit noch bei 2100 Kilogramm. Dennoch gibt es beim Fahren keine Probleme. Er leistet trotzdem noch 306 kW / 416 PS, und das bei 6250 Umdrehungen pro Minute (U/min). Er entwickelt sein maximales Drehmoment von 560 Newtonmeter bei 4000 U/min.

Der Motor ist wie eine wilde Raubkatze. Schon das Berühren des Gaspedals reagiert er sofort und löst einen wilden Ton aus. Man spürt förmlich den Achtzylinder-Crescendo unter seinen Füßen. Er ist bereits innerhalb von 5,2 Sekunden von Null auf 100-km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 270 km/h und wurde aber auf 250 km/h herunter gestellt. Auch die Beschleunigung lässt so manche Herzen höher schlagen, denn dank des Sechs-Gang-Automatik und dem Schaltpedal an den Lenkrädern fühlt man sich wie in einem Rennwagen.

Der Jaguar ist sowohl für das schnelle rasante Fahren als auch für höchste Kurvengeschwindigkeit ausgelegt. Dank der perfekten Lenkung, der unglaublichen Straßenlage des aktiven Fahrwerks, und vieler elektronischer Hilfsmittel ist die sportliche Gangart für fast jeden zu bewältigen.

Natürlich gibt es diese ganzen Vorzüge nicht umsonst und der Spaß muss sich etwas kosten lassen.

Allem voran steht hier der Kraftstoffverbrauch. Zum einen fasst der Kraftstofftank nur 60 Liter. Bei einem ungefähren Verbrauch von 12,3 Litern Super Plus und einem normalem Praxisverbrauch von 14,5 Liter auf 100 km/h müsste man in etwa alle 400 Kilometer neu tanken. Auch der Preis für solch ein exklusives Auto ist ziemlich beachtlich denn der Basispreis von 97 500 Euro für das Coupé und 105 700 Euro für das Cabriolet ist für Otto Normal Verbraucher wohl eher weniger geeignet.

Wer sich ein solches Auto leisten kann der wird auch über den hohen Spritverbrauch hinweg sehen können und Jaguar hat mit dem XKR wohl eines seiner besten Autos auf den Markt gebracht, dass vielen Menschen das Gefühl geben wird sie wären eine wilde Raubkatze auf der Strasse, die keine Grenzen kennt und einfach nur die grenzenlose Freiheit genießen will.

Quelle: auto-reporter.net

Weitere Fahrberichte:



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »