Fahrbericht Smart Fortwo Coupé

Die zweite Generation: Der Smart Fortwo Coupé lockt mit vielen Überraschungen. Sicherlich, man muss schon genauer hinschauen, um die Unterschiede zum Vorgänger zu erkennen. Aber echte Smart-Liebhaber sehen es natürlich auf den ersten Blick: Der Kleine ist nun 19,5 Zentimeter in die Länge und und 4,3 Zentimeter in die Breite gewachsen. Und der Radstand ist um 5,5 Zentimeter vergrößert worden. Was aber wirklich auffällt: Das Kofferraumvolumen des Fortwo beträgt ganze 220 Liter - 33 Prozent mehr als bei der ersten Variante.

Der neue Smart hat sich verändert - auch in Sachen Leistung: Die Höchstgeschwindigkeit beträgt bei den Benzinern mit 145 km/h ganze 10 km/h mehr und der Hubraum des Dreizylinder-Benzinmotors beträgt nun ein Liter. Auch an den Pferdestärken wurde gearbeitet: 10 PS (7 kW) sind es nun mehr als beim Vorgänger. Etwas mehr ist es leider auch an Lautstärke geworden, die der Kleine bei vollen Touren von sich hören lässt.

Der neue Smart Fortwo Coupé ist seit April 2007 auf dem Markt und hat eine komplette Erneuerungskur erfahren. Im Inneren kommt er zum Beispiel etwas legerer her: Das Cockpit ist übersichtlicher geworden und sieht nicht mehr so verspielt aus - hingegen sind der gesondert aufgeführte Drehzahlmesser und die Analog-Uhr geblieben: Auf das typische Designelement der Smart-Reihe wollte man wohl nicht verzichten. Kritiker empfinden diese Optik immer noch zu kindlich.

Ganz und gar positiv aufgefallen sind uns die Stoffbespannung am Armaturenbrett, die für Gemütlichkeit sorgen und natürlich das Panoramadach (ab Ausstattung Pulse Serie). Scheint die Sonne einmal zu viel - oder möchte man sich vor unerwünschten Blicken schützen, lässt sich dieses Dach aus Polycarbonat sogar abdunkeln. Für ausreichenden Langstrecken-Komfort sorgen auch die Sitze. Was uns aber sofort beeindruckt hat, ist die gesamte Innenatmospähre des Fortwo: Irgendwie hat man nun das Gefühl, dass man in einem normal großen Kleinwagen sitzt; dass das Auto nicht schon direkt hinter einem "aufhört". Wahrscheinlich liegt das an den leicht vergrößerten Ausmaßen und an dem Panoramadach.

Gefallen hat uns natürlich besonders das Praktische am kleinen Flitzer: Es können ohne Probleme ganze zwei Wasserkisten und etwas Krimskrams im Kofferraum gestaut werden. Möchte man etwas mehr transportieren, muss man die Querstrebe entfernen. Gut zu wissen: Auch die Lehne des Beifahrersitzes kann umgelegt werden - so passt noch mehr Gepäck in den neuen Fortwo.

Wie sieht es aus mit dem Fahrspaß? Gar nicht mal so schlecht, haben wir gedacht. Der Kleine kommt ziemlich schnell auf seine Touren und durch die sehr direkt ausgerichteten Lenkung macht er sich nun noch agiler, als er ohnehin schon ist. Auch der Wendekreis ist nicht ohne: Er beträgt ganze 8,75 Meter. Schickt man den Smart bei Höchstgeschwindigkeit auf die Piste, so braucht man keine Bedenken haben: Mit 155 km/h ist zwar Schluss - aber das Auto fährt immer noch relativ ruhig - was beim Automatikmodus eher nicht der Fall ist. Und bei Längsrillen oder Seitenwind reagiert der Fortwo etwas sensibel.

Gewöhnungsbedürftig ist das 5-Gang-Automatikgetriebe, da die Schaltpausen immer noch zu lang sind; auch wenn sie schon verkürzt wurden. Was uns etwas irritiert hat, ist auch die Lautstärke beim Beschleunigen. Raffiniert ist hingegen die Softtouch-Funktion, die in der Passion-Version sogar serienmäßig eingebaut ist. Durch das Antippen des Schalthebels wechselt man somit in die verschiedenen Gänge. Dies minimiert nicht nur die smarttypische Nickbewegung - auch lässt sich der Wagen dadurch niedrigtouriger fahren. Und das spart Sprit.

Apropos Sprit: Der Hersteller gibt einen durchschnittlichen Verbrauch von gerade mal 4,7 Litern an. Aber bekanntlich liegt der Verbrauch an der Fahrweise - wenn man möchte, kann man den einen oder anderen Liter auch locker mehr verbrauchen ...

Wie wir finden, hat sich der Smart Fortwo gemacht: Größer, leistungsstärker und komfortabler ist er geworden. Für den Stadtverkehr ist er immer noch der Renner!

Quelle: auto-reporter.net

Weitere Fahrberichte:



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »