Vollhybrid

Vollhybriden zeichnen sich dadurch aus, dass das Anfahren und Fahren auch vollständig ohne gestarteten Verbrennungsmotor möglich ist. Beide Motoren, Elektro- und Verbrennungsmotor, sind in ihrer Leistung vergleichbar. Vollhybriden haben zudem eine wesentlich stärkere Batterie, die jedoch in den meisten Fällen ein Problem darstellt. Sie ist entweder zu schwer, hat eine zu kurze Lebensdauer oder ist so gesteuert, dass ihre Kapazität nie ganz ausgenutzt wird. Das ist vermutlich auch der Grund, warum ein E-Betrieb mit 50 km/h nicht mehr möglich ist. Prinzipiell ist noch zu wenig Energie speicher- und nutzbar. Zwischen Mikrohybrid und Vollhybrid liegen unzählige Mischformen, die durch den stufenlosen Ausbau entstehen.

Aber wie kann man nun zwischen Elektromotor und Verbrennungsmotor umschalten? Hier haben sich zwei Möglichkeiten herauskristallisiert, die die Entwickler nutzen: zum einen ist eine permanente Verbindung möglich, bei der der Motor mit oder ohne geringerer Verdichtung mitdreht. Die andere Möglichkeit besteht in der Zu- oder Abschaltung durch eine zweite Kupplung.



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »