Kraftfahrzeugsteuer

Die Kraftfahrzeugsteuer, abgekürzt KraftSt muss grundlegend für das Halten von Fahrzeugen bezahlt werden. Die Steuer umfasst fast alle Kraftfahrzeuge sowie auch Anhänger.

Die Berechnung der Steuerhöhe erfolgt anhand einiger Leitlinien, jedoch sind hier auch Ausnahmen und spezielle Berechnungen für den Einzelfall möglich.

Bei Automobilien und Motorrädern errechnet sich die Steuer vor allem durch den Hubraum sowie nach der Schadstoffemission. Wohnmobile sowie Fahrzeuge mit anderen Antriebsarten, wie zum Beispiel dem Elektromotor, werden durch die zulässige Gesamtmasse sowie der Geräuschemission berechnet.

Die Besteuerung der PKW erfolgt zudem unter dem Aspekt der jeweiligen Motorart (Otto- oder Dieselmotor).

Anhang einer Tabelle, welche in der Regel beim zuständigen Amt angefordert werden kann, wird anschließend die Höhe der zu entrichtenden Steuern errechnet. Ziel ist es Fahrzeuge mit höherem Schadstoffausstoß mit höheren Steuern zu belegen. Für eine einfache und schnelle Besteuerung wurden deswegen die so genannten Schadstoffklassen eingeführt.

Diese Schadstoffklassen umfassen vor allem die Kriterien der Schadstoff und Kohendioxidaustoffmenge. Die Klassen sind derzeit wie folgt geordnet:

  • Euro 5
  • Euro 4
  • Euro 3
  • 3 Liter Auto
  • Euro 2
  • Euro 1
  • Nicht Schadstoffarme, die bei Ozonalarm fahren dürfen
  • Nicht Schadstoffarme, die bei Ozonalarm nicht fahren dürfen
  • Alle übrigen (in der Regel mit besonders hohem Schadstoffausstoß)

Welcher Klasse ein PKW angehört, kann man anhand der Schadstoffziffern im Fahrzeugschein herausfinden. Die Schadstoffziffern sind die letzen 2 Ziffern des 6 stelligen Zahlencodes unter „Fahrzeug- und Aufbauart“.

Gesenkt werden könnten die Steuern durch den Umbau des Fahrzeuges auf eine bessere Schadstoffklasse. Nähere Informationen dazu kann man bei jeder Werkstatt einholen, da die Umrüstungen nur bedingt und Fahrzeugabhänig erfolgen können.

Eine Ausnahme bei der Besteuerung von KFZ bilden die Oldtimer, für welche nur ein pauschaler Steuersatz in Höhe von 191 Euro fällig wird.

Bezahlt wird die KFZ Steuer direkt an das zuständige Finanzamt, in der Regel muss die Steuer jeweils für ein Jahr im voraus bezahlt werden. Sollte man innerhalb des Jahres das Auto abmelden, erhält man eine Steuerrückvergütung.



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW

Tipps: Versicherung


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »