Fahrer-Unfallversicherung

Die Fahrer-Unfallversicherung ist die „abgespeckte“ Variante der Kfz-Unfallversicherung, denn wie ihr Name schon vermuten lässt, haftet sie nur für den Fahrer, jedoch keine weiteren Insassen und gilt – genau wie die KFZ-Unfallversicherung - ausschließlich für die Zeit hinterm Steuer. Die Versicherung tritt – im Gegensatz zur Kfz-Unfallversicherung – unabhängig davon ein, ob der Unfall fremd- oder selbstverschuldet ist, durch Fahrerflucht des Schädigers oder evtl. auch höhere Gewalt verursacht wurde.

Sie ist durch die begrenzte Haftungszeit allerdings nur sinnvoll, auch wenn zuvor keine weitere Unfall- oder Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen wurde (denn diese schließen alle Zeiten und Orte mit ein).

Je nach Lebens- und Einkommensverhältnissen werden die Leistungen wie Schmerzensgeld, Verdienstausfall, Folgekosten und finanzielle Unterstützung für Hinterbliebene erstattet.

kostenlos Kfz Versicherung vergleichen

Alle KFZ Versicherungen im Überblick.

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW