Abgasuntersuchung (AU)

Die Abgasuntersuchung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Prüfung der Abgaswerte aller Kraftfahrzeuge. Sie gibt es seit 1985. Damals galt diese Prüfung nur für Benzinfahrzeuge. Seit 1993 wurde sie regelmäßig überarbeitet. Heute sind in die Abgasuntersuchung mit einigen Ausnahmen alle KFZ mit Verbrennungsmotoren einbezogen.

Ausgenommen sind selbst fahrende Arbeitsmaschinen, Benzinfahrzeuge, die weniger als 4 Räder haben, oder unter 50 Km/h Höchstgeschwindigkeit fahren, bzw. vor Juli 1969 erstmals am Verkehr teilgenommen haben. Ebenfalls ausgenommen sind Dieselfahrzeuge mit weniger als 4 Rädern, oder einer Höchstgeschwindigkeit von max. 25 Km/h, bzw. einer erstmaligen Teilnahme am Straßenverkehr vor 1977.

Ausgenommen von dieser Untersuchung sind auch Maschinen der Land- und Forstwirtschaft, Kurzzeitkennzeichen oder Oldtimerkennzeichen.

Das Ziel der Abgasuntersuchung besteht in der Reduzierung der Schadstoffemissionen. Diese Schadstoffemissionen sind eine Ursache für die Vergrößerung des Ozonloches unserer Erde.

KFZ ohne Katalysator, oder mit ungeregeltem Kat müssen jährlich zur Prüfung. Bei geregelten Kat und Diesel PKW sind es 24 Monate. Neu zugelassene PKW müssen nach 36 Monaten zur ersten Abgasüberprüfung.

Bei jeder Abgasuntersuchung wird gemessen, ob die jeweils für diese Fahrzeugart gültigen Grenzwerte eingehalten, oder überschritten werden. Vor jeder Messung wird eine Sichtüberprüfung durchgeführt. Dabei wird die Vollständigkeit und Dichtheit der erforderlichen Teile geprüft. Die Abgasuntersuchung werden von autorisierten KFZ Werkstätten, oder von den autorisierten Stellen der Hauptuntersuchung durchgeführt. Als Nachweis für die Abgasuntersuchung gilt die Prüfplakette am vorderen Kennzeichen. Darauf wird das Jahr und der Monat der nächsten fälligen Prüfung angezeigt. Die Farben der Prüfplaketten wechseln jährlich und sind gut erkennbar. Bei jeder Prüfung wird ein Prüfprotokoll ausgestellt. Dieses ist ständig mit zu führen und auf Verlangen bei einer Kontrolle vorzuzeigen. Wird der Zeitraum der Überprüfung überschritten, kann die Zulassung entzogen werden. Zusätzlich wird ein Busgeldbescheid erstellt. Dazu können Punkt in Flensburg kommen.

Die Abgasuntersuchung ist Bestandteil der Hauptuntersuchung. Die TÜF Prüfplakette gibt es nur, wenn die Abgasuntersuchung erfolgte, oder noch gültig ist. Ab 2010 wird die heutige Abgasuntersuchung durch eine Umweltverträglichkeitsprüfung im Rahmen der Hauptuntersuchung ersetzt.



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »