Mercedes Benz SLK-Klasse

Service
SLK-Klasse
Gebrauchtwagen
SLK-Klasse
Mietwagen
SLK-Klasse
Versicherung
SLK-Klasse
Reifen
SLK-Klasse
Autoteile
kfz versicherung vergleichen
Mercedes-Benz SLK-Klasse – Luxus-Roadster
Die Mercedes-Benz SLK-Klasse wurde 1996 als eigene Baureihe eingeführt und umfasst ausschließlich Sportwagen, welche als Roadster konzipiert sind.

SLK nicht von SL
Trotz der Namensverwandtschaft hat die Mercedes-Benz SLK-Klasse nichts mit der SL-Klasse gemein – vielmehr ist der SLK kleiner als diese und daher auch nicht ganz so kostenintensiv, will heißen: der SLK ist billiger. Die Technik selbst kommt von der C-Klasse.

SLK nicht offiziell
Mercedes-Benz versteht das Kürzel SLK auch nicht als Abkürzung an sich, doch könnte man die Buchstaben mit „sportlich – leicht – kompakt/kurz“ übersetzen. Bisher gibt es zwei Baureihen der Mercedes-Benz SLK-Klasse: R170 von 1996 bis 2004 und den Nachfolger R171, welcher seit 2004 die aktuelle Version darstellt.

Roadster in zwei Generationen
Der erste Roadster der SLK-Klasse war im Grunde noch nichts Besonderes – ein typischer Roadster halt. Eine Besonderheit hatte er aber doch: das von Mercedes-Benz so getaufte Vario-Dach. Dieses machte aus dem Roadster ein Cabrio, das sein Stahldach einklappen und komplett versenken konnte. Damit kombinierten die Schwaben ein Hardtop mit einem Faltdach.

Nasenbär als Nummer zwei
Die zweite Mercedes-Benz SLK-Klasse kam 2004 und sah schon von ihrer Optik richtig rassig aus. Aufgrund der Front-Nase, die vom Formel-Boliden kopiert wurde, bekam der zweite SLK den Spitznamen „Nasenbär“ – der Roadster würde trotzdem jeden Schönheitswettbewerb gewinnen. Besondere Beliebheit hat der SLK nicht nur als Neuwagen sondern auch als Gebrauchtwagen.

Roadster mit Power
Nach dem Facelift in 2007 wurden aus den ehemals fünf Motoren für die Mercedes-Benz SLK-Klasse vier – alles Benziner. Von Mercedes selbst kommen drei Aggregate: ein R4 mit Kompressor und zwei V6-Antriebe, welche aus 1,8 (Kompressor) bis 3,5 Litern Hub 184 bis 305 PS leisten. Einen vierten Motor liefert AMG: ein V8 mit 5,5 Litern Hubraum und 360 PS.

Weitere Infos über die Automarke Mercedes Benz:



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »