Tipps für den Kauf eines Neuwagens

Der Kauf eines Neuwagens ist eine Entscheidung, die für Jahre gelten soll. Es ist aber auch die Entscheidung, welche finanziellen Mittel ein Käufer investieren soll und kann. Ist eine Finanzierung notwendig und wenn ja, wo und zu welchen Bedingungen.

Die gesetzlichen Vorgaben beim Neuwagenkauf sind nicht so kompliziert wie beim Gebrauchtwagenkauf. Es gelten die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verkauf von fabrikneuen Kraftfahrzeugen und Anhängern (NWVB)", die Grundlage eines jeden Kaufvertrags. So kommt ein Kaufvertrag erst dann zustande, wenn der Händler die Bestellung innerhalb einer Frist von vier Wochen annimmt oder das bestellte Fahrzeug ausliefert. Der Neuwagenkäufer muss jedoch wissen, steht das Auto auf dem Hof des Händlers, dann muss er es abnehmen und auch wie vereinbart bezahlen. Tut man dies aus irgendwelchen Gründen auch immer nicht, kann der Händler eine Schadensersatzsumme von etwa 15 Prozent verlangen.

Um einen solchen Fall zu vermeiden, sollte man sich im Vorfeld die Entscheidung über einen Neuwagenkauf nicht zu leicht machen und alle Kaufkriterien genau abklopfen. Dazu gehören nicht nur der Preis eines Neuwagens, sondern auch die monatlichen oder jährlichen Unterhaltungskosten, der Umweltstandard - vor allem der Schadstoffausstoß schon deshalb, da viele Großstädte ohne eine entsprechende Plakette ein Fahrverbot verhängen werden - und auch die Entscheidung, ob ein Diesel das richtige Fahrzeug ist. Auch der Wiederverkaufswert muss in die Berechnung mit einbezogen werden.

Ein weiteres, sehr wichtiges Kriterium ist der Sicherheitsstandard eines Neuwagens. Wer hierauf den größten Wert legt, sollte sich in entsprechenden Zeitschriften oder Internet informieren. Es gibt heute kaum noch ein Auto, das nicht einem Crash-Test unterzogen wurde. Unterschiede gibt es beispielsweise bereits in der Anzahl von Airbags, die an den Seitentüren angebracht sind, und eigentlich zur Grundausstattung gehören sollten.

Durch die schleppenden Verkaufszahlen in Deutschland überschlagen sich die Autohersteller mit Sonder- oder Zusatzangeboten. Darauf sollte man nicht verzichten. Wer sich nicht auf eine spezielle Automarke festgelegt hat, der verfügt über die größte Auswahl an zusätzlichen Leistungen wie Schiebedach, besondere Sitze, CD-Player oder auch Alu-Felgen oder Höchstpreise für den Gebrauchten.

Hat man sich jedoch auf einen Hersteller festgelegt, dann sollte man auf jeden Fall mit dem Händler in Verhandlungen treten, um gute Rabatte zu erhalten - und die sind momentan so hoch, dass sich Hartnäckigkeit in barer Münze auszahlt.



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »