Youngtimer im Alltag

Anders als echte Oldtimer, die nur noch zu bestimmten Anlässen die Garage verlassen, kommen viele Youngtimer auch heute noch im Alltag zum Einsatz. Zwar werden sie im Allgemeinen nicht als Familienkutsche benutzt, aber zum alten Eisen gehören sie noch lange nicht. Anders als bei heutigen Neuwagen, sieht sich der Besitzer eines Youngtimer mit Problemen konfrontiert, die bei der Anschaffung eines neuen Fahrzeugs keine Rolle mehr spielen. Die wenigsten Vertreter ihrer Klasse bieten die Möglichkeit, auf einen Katalysator umzurüsten, der die neusten Abgas- und Feinstaub-Normen erfüllt. Damit ergeben sich massive Probleme im Stadtverkehr und der Zulassung für den normalen Straßenverkehr. Zwar ist es technisch möglich, die Fahrzeuge mit einem Kat auszurüsten, der die neuen D2- und D3-Anforderungen erfüllt. Allerdings übernimmt nicht jede Autowerkstatt diese Arbeiten. Zudem sind die technischen Lösungen teuer. Nicht selten drohen Kosten in Höhe mehrerer tausend Euro. Aus diesem Grund fahren noch genügend Automobile ohne umweltschonendes Abgassystem auf Deutschlands Straßen.

Youngtimer haben zusätzlich noch mit einem weitern Problem zu kämpfen. Der steigende Benzinpreis macht den Unterhalt immer teurer. Im Gegensatz zu vielen europäischen Neuwagen, steht ein Youngtimer wesentlich öfter an einer Zapfsäule. Zumindest geht ein Großteil der Bevölkerung davon aus. Das man zum Beispiel einen Spider auch mit 8 Liter auf 100 Kilometer bewegen kann, scheint die meisten Umweltschütze noch nicht erreicht zu haben. Schließlich hat der Fahrstil einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Verbrauch eines Kraftfahrzeugs.

Wer seinen Youngtimer das ganze Jahr über im Straßenverkehr bewegen möchte, sollte einige Pflegetipps berücksichtigen und sich nicht vor dem regelmäßigen Gang in die Werkstatt scheuen. Schließlich sind die Modelle alle etwas in die Jahre gekommen und brauchen mehr Pflege als ein Neuwagen. Besonders die nasskalte Jahreszeit schadet der Substanz aller Youngtimer. Mit Rücksicht auf den Wert des Automobils empfiehlt es sich deshalb, eher auf Fahrten im Winter zu verzichten. Gerade italienische Vertreter, wie die Youngtimer aus dem Hause Fiat oder Alfa Romeo reagieren sehr ungehalten auf das deutsche Klima. Ein echter Liebhaber wird sein bestes Stück nur als Halbjahres-Wagen nutzen und ihm im Winter eine Verschnaufpause gönnen.



Schnelleinstieg in das Forum: BMW Forum, Audi Forum, Opel Forum, VW Forum, Tuning Forum

Marken-Schnelleinstiege: Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Seat, Skoda, Toyota, Volvo, VW


Kfz Versicherungsrechner
Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Kfz Versicherungsrechner

zu den Videos »